Interviews
Schreibe einen Kommentar

Claudia Hoßner: „Hey, krass, jetzt wird es ernst, du machst jetzt eine Yogamesse“.

Und wie grandios gut das ist, das die Claudia das macht!! Vor kurzem habe ich euch in diesem Artikel von der Ayovega, der Messe in Köln, berichtet.  Und heute stelle ich euch Claudia Hoßner, die Frau hinter der Messe, vor.
Claudia ist 34 Jahre alt, Mama des kleinen Henry und praktiziert Ashtanga Yoga. Vor der Schwangerschaft hat Claudia im Projektmanagement einer Agentur gearbeitet. Da der Job nicht sehr kompatibel mit einem Kind war, hat sie mutig beschlossen auf selbständiger Basis zu arbeiten. Und dabei ist dann einfach mal so eine ganze Messe herausgekommen … YEAH, Frauenpower!

 

1) Liebe Claudia, wie ist die Idee zur Ayovega entstanden?
Claudia: Die Idee zur AYOVEGA ist entstanden als ich Anfang des Jahres selbst als Ausstellerin mit meinem kleinen Label YOGATEPPICH (handgewebte Baumwollteppiche aus Indien) auf einer ähnlichen Messe in München war. Zu dem Zeitpunkt fand ich es sehr schade, dass es so eine Messe nicht auch in Köln gibt. 

2) Was genau sind deine Aufgaben und wie bist du dazu gekommen?
Claudia: Drei Monate nach der Messe in München war das Thema Yogamesse immer noch sehr präsent in meinem Kopf und da habe ich einfach mal angefangen ein paar Sachen zusammenzutragen. Der Aufbau und die ersten Organisationsschritte fühlten sich irgendwie wie ein schönes Hobby an. Ich brauchte da ein paar Monate um zu realisieren: „Hey, krass, jetzt wird es ernst, du machst jetzt eine Yogamesse“. 

3) Was ist dein Herzenswunsch für die Messe?
Claudia:
Es ist mein Anliegen, die Messe so liebevoll und so persönlich wie es nur geht zu gestalten.

4) Warum hast du dich für Köln und im Speziellen für Ehrenfeld als Austragungsort entschieden?
Claudia: Weil Köln die heimliche Yogahauptstadt ist! (lach). Ehrenfeld ist ein lebhaftes und weltoffenes Viertel mit einer großen Yogaszene und Ehrenfeld ist mein Zuhause.

5) Welche Referenten werden an dem Wochenende in Köln vor Ort sein? (Welcher der Referenten ist dein persönliches Highlight?
Claudia: Einerseits sind wir froh, dass wir so tolle Referenten wie die Ayurveda-Experten Win Silvester und Marina Wagner für die AYOVEGA gewinnen konnten und anderseits freuen wir uns sehr über etwas weniger bekannte aber dafür super-tolle Menschen, die aber etwas interessantes/wichtiges zu erzählen haben. 2 Highlights für mich sind: Merle Zirk & Andereas Bender.

– Merle Zirk: Merle bekam 2012 die Diagnose Gebärmutterhalskrebs im Endstadium. Seither beschäftigt se sich mit (Ihrer) Heilung. Heute ist sie ärztlich geprüfte vegane Ernährungsberaterin. Sie hält einen Vortag mit dem Titel: „Cancer was my Guru – Mein Weg zu einem gesunden, glücklichen und selbstbestimmten Leben“.

– Andereas Bender: Andreas ist Gründer von voice-design einer nachhaltigen, fairen und veganen Druckerei aus Offenbach. Er wird einen etwas längeren Vortrag mit dem Titel: „Von ethischer Verantwortung und Greenwashing“ oder: „Wie wir alle die Welt verändern können“, halten. Wer den Vortrag vorab lesen möchte, der kann dies hier tun: http://voice-design.de/aktuell/aktuell-artikel-offline/manuskript-vortrag-unternehmensethik-2015-09-20.html

6)Wie dürfen sich Interessenten das Ganze vorstellen? Es wird ja keine klassische „Ich-laufe-rum-und-schaue-Stände-an“-Messe, sondern es geht ja auch ums Mitmachen. Gibt es Yoga-Räume, in denen in Ruhe praktiziert werden kann?
Claudia: Genau!  
Es wird zwei große Yogabereiche im KG, also direkt unter der Ausstellerfläche und einen Yogabereich im Neptunbad (zu Fuß fix in 3 Minuten erreichbar) geben. Deshalb nennen wir uns auch Mitmachmesse

7) Für alle, die wirklich nur einen Tag Zeit haben die Messe zu besuchen, welchen Tag würdest du am meisten empfehlen? 
Claudia: 
Jeder Tag bietet seine ganz besonderen Highlights! Da kann ich wirklich keine Tipps geben. 

8) Was bedeutet Yoga für dich ganz persönlich?
Claudia: 
Für mich bedeutet Yoga eine sehr tiefe und intensive Zeit mit mir selbst zu haben, in der mein Körper, mein Geist und meine Seele eine Einheit bilden. Oder um es einfacher auszudrücken: Yoga macht einen klaren Kopf. 😉

9)Drei Produkte oder drei Aussteller, Geheimtipps, auf die du besonders gespannt bist?
Claudia:
Ein Geheimtipp sind auf jeden Fall die wunderschönen handgeknoteten Malas von der lieben Petra von Kornatzki. 

10)Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?
Claudia: 
Frieden, Freiheit und ausreichend reine Nahrung für alle Lebewesen auf der Erde, natürlich! 🙂 Und wenn ich einen Bonuswunsch bekäme, dann würde ich mir einen Selbstversorgerhof für mich, meine Familie und meine Freunde wünschen.

Liebe Claudia, ich danke für das schöne Interview! Und freue mich, dich im Januar persönlich zu treffen;-)

amyslove

„Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!“ Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Das könnte dich auch interessieren:

Nackenschmerzen – Tipps und Übungen Ich habe eine lange Leidensgeschichte an Nackenschmerzen, kann von unzähligen Physiotherapeuten-Besuchen berichten und kenne die Schmerzen, die ein st...
Die Welt mit anderen Augen sehen: der Kopfstand! Jeder, der Yoga macht, hat irgendwann eine Asana, die er besonders gerne mag. Und eine, die eher Bauchschmerzen oder Unwohlsein verursacht. Ich liebe ...
Buchtipp: a modern way to eat von Anna Jones Ich liebe es Zeit in Buchhandlungen zu verbringen und mich von Neuentdeckungen berieseln zu lassen und meine Nase mal in das eine und mal in das ander...
Kategorie: Interviews

von

„Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!“ Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.