Lifestyle, Top 5
Schreibe einen Kommentar

Top 5 Mai

Herrliche Sachen gibts im Mai. Fünf wunderbare Pieces, mit denen wir uns rundum glücklich und ein bisschen besser fühlen. Einen Anzug, der so herrlich weich ist, dass man ihn wirklich nicht mehr ausziehen will, eine Tasche in die man sich nur verknallen kann und einen Tee, der so gut schmeckt, dass er schlechte Laune im Nu mit jedem Schluck vernichtet;-)

1)  Es tropft?
… nicht unter der Spüle, sondern auf deine Yogamatte? Im Yoga darf geschwitzt werden, denn Agni, das innere Feuer sorgt dafür, dass wir Altes vebrennen, los werden und auf der Yogamatte lassen. Wobei gesagt sei, dass Yoga kein klassiches Workout ist. Ich habe in Dubai manchmal das Gefühl das wird etwas verwechselt.
Das Yogatowel von Manduka kannst du prima für deine Yogapraxis aber auch für Strand und jeglichen anderen Sport einsetzen. Ich war in diese Monat das erste mal beim Crossfit. Puh, ich hätte ein zweites gebrauchen können.

2) Yoiqi
Yoiqi ist ein feines Label aus Freiburg, dass noch feinere und faire Yogakleidung produziert und zwar solche, die man gerne mit gutem Gewissen trägt. Einerseits weil es nirgends kneift oder spannt (das finde ich persönlich immens wichtig) und weil die Produkte aus herrlichster  ägyptischer Biobaumwolle hergestellt werden. Alle Teile der Kollektion werden von der Kulturinitiative SEKEM hergestellt, einem ökonomischen Modellprojekt. Der schwarze Yoga Jumpsuit Loose ist nicht nur perfekt für die Yogapraxis, sondern auch für zuhause oder mit der richtigen Jacke und coolen Schuhen kombiniert durchaus auch was für die Straße;-) Ein feines Teil, dass du definitiv nicht mehr hergeben magst, wenn es einmal in deinen Schrank eingezogen ist.

3) Lala Berlin Bag
Es gibt Labels in die verknallt man sich einfach. Einige Pieces sind so teuer, dass man nur davon träumen kann. Das befeuert die Liebe dann noch kräftig. Lala Berlin ist so ein Label. Ich habe mir im letzten Jahr die Big Bag Muriel Knallertasche gegönnt und gebe sie seitdem nicht mehr her. Da passt alles rein und auch die Tasche passt immer. Egal ob Yoga, Sport, Strand, Reisen – die Tasche ist der perfekt Begleiter. Und selbst wenn man mal langweilig angezogen ist, macht die Tasche ratzfatz einen Hingucker draus. Ich liebe den Kufiya Print.

4) Higher Living Tea
Teechen geht immer, jeden Tag um genau zu sein. Hier in Dubai musste ich erst etwas suchen bis ich meine Lieblingsmarken gefunden habe. Eine davon ist glasklar Higher Living. Die Verpackungen sind fein und die Auswahl an organischen Teesorten ist groß. Aktuell hat es mir dir Sorte Licorice angetan. Probieren!

5) Gluck, gluck, gluck …
Trinken ist wichtig. Zwar nicht während der Yogapraxis, aber danach. Pappbecher gehen gar nicht, Plastikflaschen sind so lala – die beste Wahl ist eine Glasflasche, die man gut transportieren kann. Die Ghongha-Flaschen sind  aus handgeblasenem Glas, spülmaschinenfest, eisfachtauglich und man kann sie in die Mikrowelle packen. Insbesondere spülmaschinenfest ist ein Riesenpluspunkt! Besonders clever: du kannst jederzeit sehen, wie viel noch in der Flasche ist. Gibt’s online bei beeathletica.

„Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!“ Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Das könnte dich auch interessieren:

Gewinne dein Manduka® Yoga-Outfit* (Giveaway) Diese Woche war nicht nur Weltyogatag, diese Woche ist auch gefühlt der Sommer nach Düsseldorf zurückgekehrt (yeahh) und ich habe in meiner Home-Praxi...
Eine Hand voll Freude – Top 5 im Juli Was mir im Juli Laune macht? Na, das Wetter. Doch, ich schwitze auch, aber ich mache mir nix draus und hau mir stattdessen lieber ein lecker-schmecker...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.