Interviews
Schreibe einen Kommentar

Kristin Woltmann: „Finde die Wahrheit und folge deinem Herzen!“

Heute stelle ich euch Kristin, Bloggerin bei EAT TRAIN LOVE vor. Kristin passt als erste Frau seit der kleinen Blog-Veränderung perfekt in die Interview-Reihe der „Frauen-in-Balance“, denn sie kann einiges erzählen zu Lebensumstellung, gesundem Lebensstil und vielen tollen Projekte, die sie auf ihrem Blog vorstellt. Wer Lust hat, kann zudem persönliche Coachings bei ihr buchen, eine tolle Idee!
Jetzt aber zu den Fragen, denn in den Antworten erfahrt ihr, warum Kristin auf die Empfehlung „Finde deine Wahrheit und folge deinem Herzen“ setzt;-)

1) Seit wann gibt es deinen Blog „EAT TRAIN LOVE“?
Mein Blog EAT TRAIN LOVE hat am 01. Februar 2012 das Licht der Welt erblickt. Mittlerweile sind es über 3 Jahre, in denen ich mich in meinen Lieblingsthemen gesunde Ernährung, Fitness aller Art und Selbstfindung tummle. Es macht noch genauso viel Spaß wie am ersten Tag, obwohl sich in der Zeit eine Menge passiert ist. :-)

2) Warum sind es gerade diese drei Dinge im Leben, die dir wichtig sind?
2012 habe ich nicht nur meinen Blog gestartet, sondern ich habe mein Leben grundlegend umgekrempelt. Ich wollte mir nach einigen Jahren harter Arbeit, berufsbegleitendem Studium, kaum Bewegung, unbewusstem Essen und viel Stress endlich etwas Gutes tun. Da habe ich diese drei Bereiche für mich identifiziert. Ich habe gespürt, wie gut es mir mit gesunder, natürlicher Nahrung geht, wie viel Spaß und Ausgleich mir Laufen, Yoga und Co. bringt und wie glücklich es meine Seele macht, auch ihr auf den Grund zu gehen. Für mich ist gerade dieser Dreiklang so besonders wichtig für ein erfülltes, gesundes Leben. 

3) Was macht deinen Lifestyle heute aus und wie sah dieser noch vor ein paar Jahren aus?
Direkt nach meinem Abitur habe ich mich sofort in die Arbeit und mein Studium gestürzt. Ich habe nur geackert und gelernt. Sport war zwar alibimäßig vorhanden, aber nur um schlank zu bleiben. Auch bei meiner Ernährung ging es eher um das Schlanksein. Und seelisch habe ich mir selbst einen riesigen Druck aus übertriebenem Ehrgeiz, Perfektionismus und überhöhten Anforderungen an mich selbst aufgebaut. Gleichzeitig war ich Null in Kontakt mit mir selbst….meinen wirklichen Träumen, Herzenswünschen und dem, was mir ehrlich gut tut.

Heute bin ich schon einen ganz weiten Weg gegangen und darauf bin ich sehr stolz. Ich höre mehr auf mein Herz als auf meinen Verstand, bewege mich viel, weil es mir Spaß macht und mich abschalten lässt, und ich achte sehr auf eine natürliche, bewusste Ernährung, um meinem Körper guten Treibstoff zu geben.

Kristin springt

4) Erzähl doch mal wie ein typischer Alltags-Tag bei dir aussieht?
Da erzähle ich natürlich am liebsten von meinem freien Blogtag, den ich mir durch meine 4-Tage-Woche in meinem Angestellten-Job geschaffen habe. Ich arbeite nämlich in zwei Berufen, einmal im Marketing einer großen Firma und einmal als selbstständige Bloggerin und bald auch Buchautorin.
An meinem Blogtag stehe ich morgens recht früh auf und trinke erst mal mit meinem Partner einen Grünen Tee (noch im Bett). Das ist unser gemeinsames Morgen-Ritual. Danach fertig machen und lecker frühstücken, mit Oatmeal, frischem Obst und Vollkornbrot. Das Frühstück würde ich nie ausfallen lassen. :-) Ab 9 Uhr mache ich mich dann an die Arbeit. Ich schreibe Blogposts (oder aktuell mein Buch), denke mir neue Rezepte aus, koche und fotografiere, stelle Workouts zusammen und filme sie, beantworte Kommentare und Mails oder telefoniere mit Kooperationspartnern. Jeder Tag sieht irgendwie anders aus und ich liebe diese tolle Abwechslung. Zwischendurch gehe ich gern mal eine Runde spazieren oder laufen, um den Kopf für den Moment freizukriegen. Gegen Abend klappe ich ganz bewusst den Laptop zu und genieße zusammen mit meinem Partner den Feierabend. Auch gern mal auf der Couch bei einem schönen Film und einem leckeren Essen. Vor dem Schlafengehen genieße ich meist noch ein paar Yoga Übungen und beende so meinen Tag.

5) Was ist für dich das Besondere am bloggen?
Bloggen bedeutet für mich, die Freiheit über das zu schreiben und zu erzählen, was ich möchte. Es gibt kein Schema F. Jeder Blog ist einzigartig! So wie jeder Mensch. EAT TRAIN LOVE ist zum Beispiel sehr abwechslungsreich. Ich interessiere mich für so viele Themen und finde es einfach spannend, mal hier und dort tiefer einzutauchen und gleichzeitig immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Das entspricht einfach meiner Persönlichkeit. 

6) Welche Rolle spielt Yoga in deinem Leben?
Yoga spielt eine große Rolle in meinem Leben, wenn gleich auch eine leise. Ich habe mich nie als absolute Yogini bzw. Yoga-Bloggerin oder alleinige Yoga-Lehrerin gesehen, wie es viele andere tun. Dennoch begleitet mich Yoga nun schon seit mehr als 10 Jahren und ich habe dadurch eine Menge über mich und meinen Körper erfahren. Außerdem liebe ich es ganz einfach, abends in einem kreativen Flow zu schöner Musik über die Matte zu gleiten und meinen Körper zu spüren.

7) Wie ist die Idee zu den Coachings für deine Leser entstanden, die du auf dem Blog anbietest?
Die Idee zu den Personal Coachings hatte ich schon länger in meinem Kopf. Es ist ganz einfach eine intensivere Methode, um interessierten Menschen, die gern ihr Leben mit gesunder Ernährung, Yoga, Laufen etc. bereichern wollen, eine praktische Anleitung mit auf den Weg zu geben. Klar, sie können auch viel auf meinem Blog nachlesen, aber ob sie es so lernen und verinnerlichen, ist eine andere Frage. Die Gelegenheit zu meinem ersten Coaching kam dann direkt von einer Leserin bzw. von ihrem Mann. Er wollte ihr zu ihrem Geburtstag einen solchen Personal Trainings Day mit mir schenken. Ich war gerührt und habe sofort „Ja“ gesagt. Lucia und ich haben dann Anfang 2015 einen wunderbaren Tag zusammen verbracht. Ihr hat dieser Tag viele Impulse gegeben und ich war glücklich, meinen Traum vom Coaching von nun an leben zu können.

8) Laufen oder Yoga? Was würde gewinnen, wenn du tatsächlich nur eines von beiden praktizieren könntest?
Puh, ganz schwere Frage. Yoga begleitet mich schon deutlich länger, dafür ist meine Leidenschaft für das Laufen erst im letzten Jahr so richtig entbrannt. Eigentlich möchte ich mich nicht entscheiden, dann die Kombination aus beidem ist einfach perfekt für den Körper, so dass ich auf keines verzichten möchte. Lieber würde ich von beidem etwas weniger machen, wenn ich dafür beides ausüben kann.

9) Wie lautet dein Glücksrezept für ein erfülltes Leben?
„Finde deine Wahrheit  und folge deinem Herzen“. Ja, ich denke, das ist mein Glücksrezept. Diesen Weg zu leben, ist nicht immer einfach. Ich stand schon vor einigen schier unlösbaren Herausforderungen, aber es war immer der beste Weg, auf mein Herz zu hören und diesem Impuls zu folgen. Egal was mein Verstand oder irgendein anderer Mensch dazu sagte. Ich glaube, auf unser Herz zu hören und ihm zu folgen, ist die größte Kunst, die wir im Leben erlernen dürfen. 

Liebe Kristin, ich danke dir für das Interview!

„Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!“ Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Das könnte dich auch interessieren:

Yoga – so viel mehr als reine Asanapraxis Letzte Woche habe ich mir den Zeh gebrochen. Ich war unachtsam und bin gegen die Sofaecke gerannt, kurz dachte ich der Zeh hat sich ins Sofa gebohrt. ...
Interview Yogeswari: „Yoga teaches you, that actually ... In december i took a immersion with the wellknown Jivamukti teacher Yogeswari. It was clearly a special weekend for me, i had to fight a bit with morn...
Mein Kopf ist eine Mülltonne. Vom Achtsamsein und den Gedank... Es gibt Tage da gleicht mein Kopf einer Mülltonne, vollgestopft mit dem Kram einer ganzen Woche, des vergangenen Monats oder auch mehrerer Monate. Ich...
Kategorie: Interviews

von

"Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!" Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.