Food
Kommentare 2

Hirse-Canihua-Salat mit Granatapfel

Ihr Lieben, ich sag’s euch Canihua ist meine liebste Entdeckung des Jahres.
Was das sein soll? Sozusagen die kleine Schwester von Quinoa. Klein, braun und nussig im Geschmack. Drauf gebracht hat mich die liebe Kerstin von Davert, die mir ein köstliches Paket zum Probieren geschickt hat. Danke dafür!

Canihua gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und ist damit von Natur aus glutenfrei. Perfekt für alle, die wie ich, Weizen vom Speiseplan gestrichen haben.  Aber zurück zum Salat, der einfach wahnsinnig lecker und noch dazu schön einfach ist.

Ihr braucht:
2 Beutel Hirse (ich nehme die Feinkorn-Hirse von Davert, weil sie einfach immer gelingt)
100 g Canihua von Davert
1 Granatapfel
150 g Kichererbsen
1 Zucchini
1 Glas Artischocken
Basilikum
Petersilie
Minze & Olivenöl

Zuerst die Hirse 10 Min lang kochen. Canihua, auch Baby-Quinoa genannt, in der dreifachen Menge Wasser zum Kochen bringen und bei leichter Hitze köcheln lassen. Dann Hirse und Canihua miteinander vermischen. Schon jetzt habt ihr eine gesunde Mischung vor euch, denn Canihua ist reich an Ballaststoffen, Zink, Eisen & Magnesium.
Das Aufwendigste an dem Salat kommt jetzt: Die Granatapfelkerne raus pulen ohne dabei eine riesige Schweinerei zu machen und alles voll zu spritzen. Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Artischocken ebenfalls klein schneiden. Ich nehme immer die eingelegten Artischocken, dann könnt ihr das Öl gleich fürs Salatdressing verwenden. Granatapfelkerne, Zucchini, Kichererbsen und Artischocken zum Hirse-Canihua Mix geben und vermischen. Jetzt noch Öl drüber, ordentlich Pfeffer und Salz. Und nehmt reichlich frische Petersilie, ein paar Blätter Basilikum und einen Zweig Minze.

Canihua kommt übrigens aus der peruanisch-­­bolivianischen Altiplano­ Region und wird dort in den Hochebenen der Anden, bis heute traditionell angebaut. Wenn sich die Pflanze im Herbst verfärbt, wird sie geerntet. Danach werden die Pflanzen auf dem Feld getrocknet und per Hand gedroschen.

Der Salat schmeckt umso besser, je länger ihr in ziehen lasst. Also macht ihn ruhig einen Tag vorher oder am Morgen, wenn ihr Abends Besuch erwartet. Oder bringt ihn mit zur Silvesterparty!

amy's love

Kategorie: Food

von

Yoga, ätherische Öle, Meditation und meine spirituelle Praxis helfen mir jeden Tag dabei die beste Version meiner Selbst zu sein. Ich möchte dich dazu inspirieren, dein Leben auf den Kopf zu stellen und dich frei zu fühlen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.