Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Top 5 im Februar

Es wird immer wichtiger, dass wir Ressourcen schonen. Das ist doppeldeutig gemeint. Zum einen deine eigene Ressourcen, in dem du für dich sorgst und gut auf dich achtest. Denn, tratra, da haben auch andere sehr viel von. Und die Ressourcen der Erde. Lieber weniger kaufen, reparieren statt weg werfen und auf Qualität und Langlebigkeit achten. Mittlerweile gibt es immer mehr Möglichkeiten schöne Dinge ressourcenschonend zu erwerben und da sollten wir vor allem als Yogis eine Auge drauf haben!

1) Berauscht von CBD.
Öle sind ja mein Ding, das habt ihr mit bekommen. Herrlich, wie viele kleine Dinge und Wehwehchen man mit einem natürlichen Öl beheben kann. Zusätzlich habe ich mir jetzt noch ein CBD-ÖL gegönnt. Hier mal knackig in Kürze: CBD ist einer von über 80 Wirkstoffen der Cannabis-Pflanze und ist bekannt dafür, Körper und Geist zu unterstützen. Im Gegensatz zum THC löst CBD keinen Rauschzustand aus und macht auch nicht abhängig. Aber das Öl von Alpinol aus der Schweiz ist ein toller Unterstützer, wenn es um besseren Schlaf geht, weniger Stress, mehr Ruhe und es kann Kopfschmerzen reduzieren.

2) Kuschelweiche Leggings
Auf Bali habe ich mich ziemlich in die tollen Sachen von Indigo Luna verknallt. Die Ananda Leggings Melrose besteht zu 92% aus GOTS-zertifizierter Baumwolle und 8% Elasthan. Die Hosen sind handgefärbt, mit leichtem Stretch und zu 100% blickdicht. Da scheint kein Unterhöschen durch beim Squat. So schön gemütlich, so weich – wirklich, das Material ist himmlisch. Schaut mal auf Instagram oder auf der Website. Sehr cool sind auch die halben Hosen mit ausgestelltem Bein.

3) Gitti – Vegan und Geruchsneutral!
Wie lange habe ich von veganem Nagellack geträumt? Wie geil, dass es mit Gitti Consious Beauty jetzt einen veganen Nagellack made in Germany gibt. Yeah! Die Lacke basieren zu 55% auf Wasser, sind vegan und geruchsneutral. Es geht um einen bewussteren Umgang mit Schönheit – von innen und außen. Das gefällt mir, darum sage ich: kaufen. Wer sich per E-Mail anmeldet, bekommt Bescheid, wenn der Shop öffnet und kann die limitierten Lacke kaufen.

4) Für nachhaltige Sonnengrüße
Die erste closed-loop Yogamatte ist da. Die hej-hej Matte ist von hinten bis vorne klimafreundlich und ressourcenschonend hergestellt. Benutzt wird Schaumstoff, der zu Hauf auf diesem Planeten vorkommt, produziert wird in Deutschland und wenn die Matte nicht mehr zu gebrauchen ist, wird sie recycelt und endet nicht als Müll in der Natur. Ein Euro jeder Matte geht an ein soziales Projekt und die Logos der Matte werden in einer Werkstatt von Menschen mit Leistungseinschränkungen aufgenäht. Chapeau!

5) Für wissbegierige Yogis
Yogalehrerin Wanda Badwal hat ihr erstes Buch veröffentlicht. „Yoga: die 108 wichtigsten Übungen und deren ganzheitliche Wirkung“ erklärt die Asanas Schritt für Schritt und geht außerdem auf deren ganzheitliche Wirkung ein. Das Buch ist ein tolles Nachschlagewerk für Yogalehrer aber auch für alle Schüler, die in Sachen Yoga etwas dazu lernen möchten und öfter mal eine Asana , eine alternative Position oder die Wirkweise einer Position nachschlagen möchten. Gerade dann empfehlenswert, wenn man öfter zuhause übt.

Kategorie: Lifestyle

von

Yoga, ätherische Öle, Meditation und meine spirituelle Praxis helfen mir jeden Tag dabei die beste Version meiner Selbst zu sein. Ich möchte dich dazu inspirieren, dein Leben auf den Kopf zu stellen und dich frei zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.