Top 5
Schreibe einen Kommentar

#editorspick – Natürliche Beautyknaller

Ich bin nicht ganz in meiner Mitte dieser Tage, aber wer ist das schon? Hinzu kommt meine Haut ist gerade ein Desaster. Sieht einen ja eh keiner, könnte man denken. Selten hatte ich so mit Hautausschlag und unreiner Haut zu tun. Passend dazu hat mir eine liebe Freundin ein tolles Paket geschickt und fast alles, was darin war, stelle ich euch in den Top 5 vor.

1) Hier läuft alles glatt.
Tick Tack, tick tack. Ich bin auch keine zwanzig mehr und schlampe immer noch rum in Sachen Pflege. Die Beauty Shot-Serie von You & Oil ist wie eine wirksame Injektion. Dazu einfach einen Tropfen in die Lieblingscreme oder Tagespflege geben.
You & Oil kommt aus Litauen und ist dort die erste Marke, deren Produkte die internationale „Ecocert“ Zertifizierung tragen dürfen. Das heißt die Produktzusammensetzung besteht zu 99,9 Prozent aus ökologischen Zutaten. Seit ein paar Jahren sind auch die Produktverpackungen mit dem Zeichen der Zertifizierung versehen.

2) Raus mit den Giften!
Der Gua Sha von YÙ ist ein Stein aus Rosenquarz, der für die Gesichtsmassage eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um etwas mehr als um eine einfache Massage, denn die Haut wird tonifiziert und es werden Toxine abgeleitet. Raus mit dem ganzen Mist. Sozusagen Yoga fürs Gesicht. Man arbeitet hierbei von der Gesichtsmitte aus nach außen und fängt unten am Hals an und geht dann hoch in Richtung Stirn. Es fühlt sich super gut an die Massage mit einem Öl zu machen und es hat einen tollen Effekt, wenn ihr den Stein in den Kühlschrank legt.

3) Kurz zum Baden an die Südsee.
ANAKENA ist eine zertifizierte Naturkosmetik-Marke inspiriert von der Schönheit der Südsee, bestehend aus Duschgel „Haut & Haar“, Körperlotion, Gesichtscreme und Monoi de Tahiti. Bei der Herstellung der Pflegeprodukte werden natürliche Rohstoffe wie kaltgepresste Öle, Algen-Extrakt und Coenzym Q10 verwendet. Die deutsche Gründerin ist vor 19 Jahren auf die Osterinsel ausgewandert. Dort begann sie zunächst mit kaltgerührten Seifen auf natürlicher Basis und mit regionalen Ingredienzien aus dem heimischen Garten zu experimentieren. Die Produkte sind von Ecocert Greenlife/COSMOS NATURAL zertifiziert und tierversuchsfrei. Das Duschgel „Haut & Haar“ ist vegan. Die Bodylotion enthält Bienenwachs.

4) Her mit dem natürlichen Glow.
Das leichte Beautifying Face Oil von Tata Harper ist ein Ausstrahlungsbooster. Der Komplex belebt stumpfe und müde Haut mit Vitamin B aus Kamelienöl. Dafür einfach zur aktuellen Pflege dazu geben oder direkt aufs Gesicht geben. Es fühlt sich an als ob man ein Bad in der Natur nimmt. Tata Harper ist der Name der Gründerin, die alle Produkte per Hand auf ihrer Farm in Vermont herstellt. Dort wird auch der Großteil der Inhaltsstoffe selbst angebaut. Die Serie ist zertifiziert von Ecocert, American Vegetarian Association, PETA und der Leaping Bunny Association und ist mit zahlreichen internationalen Beauty Awards ausgezeichnet.

5) Unsichtbar kann ganz schön gut sein.
Oha, ich habe lange nach einem Concealer gesucht, denn der, den ich über Jahre benutzt habe, war ziemlich gut, aber wenig ökologisch. Der natürlich zertifizierte Concealer von Madara deckt dunkle Kreise, Hautunreinheiten und Rötungen ab und bleibt dennoch unauffällig. Ihr könnt damit prima die Augenpartie beleuchten und alles aufhellen, was etwas schattig ist. Einfach mit einem Pinsel auftragen und dann mit den Fingern gut vermischen. Ich habe mir den Concealer in Latte bestellt. Eigentlich etwas zu hell, aber das lässt ihn noch mehr strahlen.

Lasst es euch gut gehen!

Kategorie: Top 5

von

Yoga, ätherische Öle, Meditation und meine spirituelle Praxis helfen mir jeden Tag dabei die beste Version meiner Selbst zu sein. Ich möchte dich dazu inspirieren, dein Leben auf den Kopf zu stellen und dich frei zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.