Yoga
Schreibe einen Kommentar

Yogalehrer Düsseldorf: 12 Fragen an …

In „12 Fragen an … “ stelle ich euch jeden Monat einen Yogalehrer aus Düsseldorf (und Umgebung) vor. 12 Monate, 12 Lehrer, 12 Fragen und am Ende des Jahres 144 spannende Antworten. Birgit Damisch ist Inhaberin der Yogaloft Studios in Flingern und Friedrichstadt. Warum sie keine fancy Yogaklasse braucht, Yoga uns nicht perfekt macht und Liebe am Ende das Wichtigste ist, erfährst du im Interview.

Beschreibe dich selbst mit drei Worten/Adjektiven.
begeisterungsfähig, kraftvoll, spontan

Warum bist du Yogalehrer(in)?
Weil die Yogalehre, die Welt zu einem besseren Ort macht und ich das, was mich glücklich gemacht und verändert hat, weitergeben möchte.

Wer wärst du ohne Yoga?
Eine überarbeitete Businessfrau.

Wer sind deine größten Lehrer? 
Demut, Mut, Freude.

Was sind die größten Irrtümer, wenn es um Yoga geht?
Zu glauben, dass man immer gut drauf sein muss und das Yoga uns perfekt macht. Dass die Asanapraxis der wichtigste Teil des Yoga ist und es egal ist, ob wir uns gewaltfrei ernähren.

Wie sieht deine eigene Praxis aus?
Ich habe keine Routine, auch außerhalb von Yoga nicht. Ich beobachte jeden Tag meine Gedanken und lerne mit weniger Ego zu leben. Wenn ich Asanas mache, dürfen der Kopfstand und Pranayama nicht fehlen. Ich höre viel Mantras, das macht mich glücklich. All das macht mich bewußter als eine fancy Yogaklasse. 

Welchen Lehrer aus Düsseldorf magst du besonders und warum?
Ich mag alle, die authentisch sind und nicht kopieren.

Welches Buch sollte jeder Schüler und jeder Lehrer gelesen haben? 
Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch und „Die Geburt des Individuums“ von Osho.

Dein skurrilstes Yoga-Erlebnis? 
Eine Lehrerin in meinem ersten Yogastudio sagte mal zu einer Schülerin, als die im Schulterstand hörbar Luft abließ (und ihr das total peinlich war): „Wow, wie schön! Deine Vagina atmet.“ Die Schülerin lief mit hochrotem Kopf aus dem Raum.

Was bringt dich auf die Palme?
Vieles :-) Unaufrichtigkeit und Ungerechtigkeit.

Der beste Rat, den du je bekommen hast?
Lass Leute, die wissen, dass sie wissen, schlafen.
Weck Leute, die nicht wissen, dass sie wissen.
Tausch dich aus mit Leuten die wissen, dass sie nichts wissen.
Dräng niemanden dein Wissen auf.

Und mein Vater sagt immer: „Mach dein Ding!“

Stell dir vor du dürftest die gesamte Stadt mit Plakaten bekleben, was würde darauf stehen?
Liebe dich selbst und dir wird Liebe gegeben. Alles, was du liebst, kommt in dein Leben.

Nicht fancy, aber wirkungsvoll: Birgit unterrichtet immer Mittwochs, um 18.15 Uhr Vinyasa Medium im Yogaloft, Flingern. Lohnt sich!

Kategorie: Yoga

von

Yoga, ätherische Öle, Meditation und meine spirituelle Praxis helfen mir jeden Tag dabei die beste Version meiner Selbst zu sein. Ich möchte dich dazu inspirieren, dein Leben auf den Kopf zu stellen und dich frei zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.