Lifestyle, Top 5
Kommentare 2

Meine Top 5 im Juli

Was mich diesen Monat beschäftigt? Wie auf Instagram und hier auf dem Blog berichtet, zum einen die Mondphasen (ha, ich reagiere nicht nur auf Vollmond, nein auch auf Neumond) und das Thema Energiearbeit an sich. Und immer wieder die wichtige Frage, was können wir uns mitten im Alltag Gutes und wie? Zum anderen das endlos Thema Plastik. Wie vermeiden, was konsumieren, wohin damit? Hier bin ich auf ein feines junges Unternehmen gestoßen, die ein wunderbares Produkt kreiiert haben.

1) Räucher deine Bude durch!
Schlechte Energien beseitigen? Alles mal ordentlich durch räuchern? Bloß womit und wie? Uns kann geholfen werden: Das Space Clearing Kit von Lumimoon besteht aus einem Selenit Kristall, einem Salbei Bündel und einem kleinen Infoheft. Der Kristall hilft dir dabei die Energien um dich herum zu reinigen, bringt Ruhe in deinen Geist und  verhilft dir zu mehr Stabilität. Das Salbei-Bündel ist prima geeignet, um deine eigenen vier Wände mal so richtig auszuräuchern. Woas? Mit einem brennenden Salbeibündel durch die Zimmer laufen? Ist die jetzt voll bekloppt? Nein, es geht noch. Einfach mal ausprobieren. Mehr zu Lumimoon auch auf Instagram.

2) Fein eingeschmiert – her mit dem guten Körpergefühl
Im letzten Monat habe ich im Lululemon Store in Dubai eine Community-Klasse unterrichtet. Das war fein und hat richtig Laune gemacht. Als Dankeschön gab’s für alle Yogis ein feines Probierset von L’occitane. So bin ich auf die Mandelserie gestoßen. Oh wow, das Duschöl, das Körperöl, die Handcreme – alle drei ein Gedicht. Prima, wenn ihr viel unterwegs und auf Reisen seid, um euch auch unterwegs pudelwohl zu fühlen.

3) Außen hui, innen pfui.
Ha, aber nicht mit diesem Teil. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Yoga-Bras. Bin irgendwie schlecht ausgestattet, was das angeht. Das Feine am Moonchild Bra New Elements, den könnt ihr zum Yoga und zum Schwimmen nutzen, das ist praktisch für Reisen und Yogaretreats. Und wie immer bei Moonchildyogawear aus Dänemark, ist der Bra aus EU zertifizierten umweltfreundlichen italienischen Stoffen hergestellt. Kennt ihr übrigens schon das Interview mit Gründerin Louise?

4) Ich packe meine Tasche und nehme mit …
meine Yogamatte natürlich. Aber in welche Tasche bloß mit dem guten Stück? Das Label Vio Yoga kommt aus meiner Lieblingsstadt Kölle und entwirft urbanes Yogazubehör. Die VIO YOGA Mattentasche ist praktisch, sieht fein aus, hat einen verstellbaren Schultergurt und besteht aus, tadaaa, 100% Baumwolle.  Matte rein, Tasche umhängen, rauf aufs Rad oder in die Bahn und ab zur nächsten Yogastunde. Praxis, Praxis, Praxis, Mädels.

5) Tolles Design, nachhaltiges Material.
Dieses Plastikthema lässt mich nicht mehr los, gell? Toll, wenn ich unterwegs auf so ein feines Produkt stoße, wie die Batikarma Beachtowels. Die Handtücher bestehen alle zu 100% aus recycelten PET-Flaschen. Und bei jedem Kauf gehen 20% an Projekte, die einen sauberen Ozean unterstützen. Prima zum Yoga und für an den Strand, weil der Sand nicht kleben bleibt. Ich fand das Ocean Yoga Towel besonders hübsch, das die Künstlerin Sarah Warnaar inspiriert vom Element Wasser, entworfen hat. Schau mal auf Facebook und Instagram nach den wunderschön designten Tüchern.

„Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!“ Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Hand voll Freude – Top 5 im Februar Ich finde in den letzten Februar-Tagen sollten wir uns alle ein bisschen mehr selbst lieb haben, öfter mal auf dem Kopf stehen und die Welt mit andere...

2 Kommentare

  1. Alexandra sagt

    Oh wie schön, da sind sie wieder die TOP 5. Ich schau so gerne rein. Immer sehr schöne Anregungen und Tipps. Danke fürs Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.