Kolumne, Uncategorized
Schreibe einen Kommentar

KOLUMNE: Support other women!

Wir Frauen bekommen Kinder, gründen Unternehmen, sind stark und schwach und immer wieder bin ich begeistert von Frauen. Doch eine Sache verstehe ich nicht. Warum, ja warum in aller Welt, sind wir Frauen neidisch aufeinander? Warum können wir nicht den Erfolg der anderen feiern?

Wie war das noch gleich mit Yoga im Alltag leben?

Vor ein paar Wochen habe ich es an einem Donnerstag knallfrüh zu einem fantastischen Mama-Babykurs geschafft. Ich habe ordentlich geschwitzt, Noah hat gebrabbelt und alle Muttis hatten eine gute Zeit. Hier hat eine mutige und ziemlich emsige Frau eine Oase für andere Frauen geschaffen. Was sie dafür erntet? Viele glückliche Gesichter, aber ab und an auch eine ordentliche Portion Neid.
Zwei Tage später gehe ich nach einer tollen Yogaklasse hinter zwei älteren Frau her, die sich den yogischen Mund über die Lehrerin zerreißen und einmal alles durch den Kakao ziehen. Wie war das nochmal mit Yoga im Alltag? Betrifft das nicht auch die Wahl und Reinheit unserer Worte?
Und ich selbst habe manchmal das Gefühl, dass es manchen Frauen nicht passt, dass ich ziemlich früh nach der Geburt meines Sohnes wieder arbeite oder auch reise. Es werden Entschuldigungen dafür gesucht, warum das bei mir klappt. Dabei klappt es gar nicht. Ich versuche es nur einfach.

Der Neid schwingt bei so vielen von uns mit. Wenn Frauen sich stark machen, erfolgreich sind, ein Unternehmen gründen und was bewegen, dann ist das erstmal toll, aber ganz schnell schlägt es auch in eine andere Richtung. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um ein Yogastudio, eine Muckibude oder ein Deli handelt. Ich liebe es, wenn Frauen sich was trauen, einfach machen. Und ich werde nicht müde das immer immer wieder zu sagen. Vor allem den Frauen selbst, denn sie hören es zu wenig. Wir sollten uns bewusst machen, dass hinter jeder Dienstleistung, hinter jedem Laden, hinter jeder Yogastunde und hinter jedem Blog ganz viel Herzblut, Schweiß und Tränen stecken. Lass liebe Worte da. Trage durch deine Anwesenheit dazu bei, dass es dort schön ist. 

Frage dich, warum du neidisch bist! Was kannst du ändern?

Es ist so immens wichtig, dass wir uns unterstützen und füreinander da sind. Das wir keine Konkurrenz empfinden, das wir Support leben. Wir Frauen brauchen das!

Jede Frau macht es traurig, wenn eine andere Neid empfindet. 

Und für die von uns, die Neid empfinden, was ab und an mal vorkommt und nicht schlimm ist: Frage dich realistisch, warum da Neid ist. Vielleicht willst du etwas ähnliches machen? Ist doch super, nutze die Inspiration, geh in den Austausch. Wenn ich eines gelernt habe in den letzten Jahren, es gibt so viele Menschen da draußen und noch immer nicht genügend Angebote für alle. Schäl dich aus der Neid-Hülle und komm in deine eigene Kraft. Denn was wir aussenden, wenn wir neidisch sind, sind schlecht Vibes und die bleiben vor allem an dir selbst kleben und vermiesen deinen Tag.

Es ist so viel schöner und netter anderen Frauen ein nettes Wort da zu lassen, statt schlechte Worte übereinander zu verlieren. Überlege ganz bewusst, bevor du schlechte Worte über andere in den Mund nimmst.

Kategorie: Kolumne, Uncategorized

von

Yoga, ätherische Öle, Meditation und meine spirituelle Praxis helfen mir jeden Tag dabei die beste Version meiner Selbst zu sein. Ich möchte dich dazu inspirieren, dein Leben auf den Kopf zu stellen und dich frei zu fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.