Food, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Buchtipp: Vegan Queens von Sophia Hoffmann

Ich liebe Bücher. Und ich mag Kochbücher sehr. Noch vor meiner Abreise aus Deutschland durfte ich das wundervolle Buch „Vegan Queens“ von der inspirierenden Sophia Hoffmann in den Händen halten. Gerade jetzt wo ich einiges an meiner Ernährung verändere, zehre ich von unterschiedlichen Inspirationen. Ich probiere viel aus, lasse mich von Gewürzen und neuen Lebensmitteln überraschen und das führt dazu, dass ich aktuell tatsächlich auch unter der Woche oder nur für mich allein gerne koche. Ha, wer hätte das gedacht.

Vegane Powerfrauen

Sophia Hoffmann, die ihr bereits aus dem Interview kennt, hat für ihr zweites Buch „Vegan Queens“ viele wunderbare Frauen um sich versammelt. Köchinnen, Bäckerinnen, Autorinnen – allesamt inspirierende Power-Frauen aus der Gastro-Szene, die mit ihren eigenen Rezepten Sophias Menus ergänzen. Die insgesamt zehn veganen Menus sind inspiriert von den Dinner-Abenden, die Sophia in den letzten Jahren gekocht hat. Es gibt also nicht nur viele neue Rezepte, großartige Ideen und Menus zu entdecken, sondern ihr lernt andere inspirierende Frauen kennen, die sich mit dem, was sie lieben selbstständig gemacht haben. Das motiviert!

Alles tolle Frauen, eine cooler als die andere: Franziska vom Blog VeggieLove, die seit Jahren über Veganismus und nachhaltige Produkte bloggt, Strahlefrau Catharina Bernhardt aus dem Happenpappen in Hamburg, Lauren Wildbolz von vegankitchen, die veganes Catering anbietet oder Jule Zachow, Gründerin von Berlins erster veganer Cocktailbar Chaostheorie. Inspirierende Lebensgeschichten sind dabei, wundervolle Entwicklungen … aber zurück zum Essen. Und zu Sophia. Ich mag es sehr, dass sich ihr Stil, ihr Humor auch bei den Beschreibungen der einzelnen Rezepte und in den Namen der Menus widerspiegelt. So hat man ständig das Gefühlt mit der Köchin selbst in Kontakt zu sein. Ich finde das fehlt bei manchen Kochbüchern da gibt es am Anfang ein Vorwort und das wars dann.

Das Spiel mit den Farben

Für mich einzigartig: das Spiel mit den Farben durch alle Rezepte hinweg. So findet ihr im Buch ein Rezept für schwarzes Brot, lila Stullen und ich habe farblich inspiriert direkt mal Rote-Bete-Humus ausprobiert. Großartig. Und natürlich die Bandbreite an veganen Speisen. Da soll nochmal jemand sagen, sich rein pflanzlich zu ernähren, sei soo schwierig. Für mich ist Sophia eine der Frauen, die mich dazu inspiriert mich mehr und mehr vegan zu ernähren.

Mein Favorit ist das Detox-Menu, weil ich seit meiner Begegnung mit Janesh Vaidya viel mit Kurkuma experimentiere. (Ich trinke morgens ein heißes Glas Wasser mit Kurkuma und Hagebutte.) Hier findet sich das Gewürz in der Glücksschüssel mit Kurkuma-Tahini-Dressing – passt, weil mich auch der Bowl-Trend gepackt hat. Von der Smoothiebowl am morgen bis hin zut Powerbowl am Abend, mir schmeckt es aktuell aus Schüsseln besser als von Tellern. Und ich liebe Raw Carrot Cake als Dessert.

Das Buch ist vollgepackt mit ausgefallen Menus, wunderschöner Food-Photographie, Tipps und Tricks, Grundrezepten, unterhaltsamen Küchengeschichten und wundervollen Illustrationen. Kaufen und von den vielen tollen Frauen inspirieren lassen. #thefutureisfemale

Sophia Hoffmann
Vegan Queens
Neue Rezepte und fantastische Küchengeschichten aus Sophias veganer Welt
240 Seiten, Hardcover
22,00 Euro

PS: Schaut unbedingt auch auf Sophias Youtube-Channel vorbei.

"Das Leben ist zu kurz, um kein Yoga zu machen!" Simone liebt Yoga, Schreiben, das Meer, die Sonne und ist auf der Suche nach einem happy, healthy Lifestyle. Wenn sie nicht gerade nachdenkt, haut sie in die Tasten oder ist auf der Matte zu finden!

Das könnte dich auch interessieren:

PUR – Rezepte für den vegetarischen Lifestyle (Gewinne... Kochbücher sind fabelhaft. Ich gehe hier in Dubai ziemlich oft in ziemlich großen Bücherläden mit einer riesigen Auswahl an tollen Büchern verloren. M...
Happy Weltyogatag! Wusstet ihr, dass es seit dem letzten Jahr einen Weltyogatag gibt? Ich finde das ist ganz wunderbar und wirklich mal ein Grund zum Feiern. Hoch die Yo...
Vom unverträglich sein – Fructose, Lactose und Histami... Diese Woche starte ich mit einem Thema, dass mich derzeit sehr beschäftigt und nicht mehr los lässt. Ich denke viel darüber nach, ich lese viel und re...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.